Freitag, 2. September 2011

Mittelalterlicher Pest-Erreger gefunden

Forscher aus Tübingen und Kanada haben nach eigenen Aussagen den Ursprung der Pest-Epidemie im 14. Jahrhundert gefunden. Es soll sich dabei um eine möglicherweise ausgestorbene Variante des Bakteriums "Yersinia Pestis" handeln. Der Erreger stand schon früher in Verdacht, doch in jüngster Zeit wurden Vermutungen laut, es handele sich bei der Epidemie um ein Ebola ähnliches Fieber. Dies konnte nun widerlegt werden. Die Basis der Untersuchungen bildete das Erbgut von 109 Skeletten auf einem Londoner Friedhof.

Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen