Fonic Huawei E3531 Surfstick unter Debian Stretch einrichten

Vor einiger Zeit habe ich mir einen Fonic Surfstick zugelegt. Unter Debian Stretch ist die Einrichtung eigentlich recht einfach, man muß allerdings wissen, wie. Als Benutzeroberfläche habe ich LXQT mit dem Network-Manager (nm-applet) für die Internetverbindungen. Wenn man ein Dualboot-System hat und den Stick zuerst unter Windows einrichtet entfällt der erste Schritt. Denn der Stick wird zunächst nur als Massespeicher erkannt, aber mit "usb-modeswitch" kann man in den Modem-Modus schalten.

lsusb:
Bus 001 Device 007: ID 12d1:14dc Huawei Technologies Co., Ltd.

usb_modeswitch -v 12d1 -p 14dc -M '55534243123456780000000000000011062000000100000000000000000000'

Der Stick sollte jetzt als "kabelgebundene Verbindung" im Network-Manager auftauchen. Jetzt kann man im Browser mit "www.fonic.de" die Weboberfläche aufrufen. Bei mir musste ich "Datenroaming" aktivieren, aber vielleicht funktioniert es bei aneren auch ohne. Man kann verschiedene Einstellungen vornehmen, auch Guthaben aufladen und anzeigen. So, das wars wieder, für Kritik und Korrekturen bin ich jederzeit offen.

Edit: Wenn im Network-Manager bereits versucht wurde, eine mobile Breitbandverbindung einzurichten, sollte diese unbedingt gelöscht werden!

Update: Die Browserseite sollte eigentlich automatisch aufpoppen (Getestet im Firefox und Vivaldi-Browser). Der Trick mit "www.fonic.de" funktioniert leider nicht immer. Wenn die Einwahlseite verloren geht und man kein Lesezeichen gesetzt hat, dann kann man im Browserverlauf nach "HiLink" suchen. Bei den neuesten Firefoxversionen blendet sich am oberen Bildschirmrand eine Leiste mit einem Button ein, der ebenfalls auf die Einwahlseite führt. Ich hoffe, ich konnte einigen helfen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das verschollene Grab Alexander des Großen

Die verlorene schwarze Pyramide von Gizeh

Antike Besiedlung auf den Azoren?