Montag, 21. Dezember 2015

Römisches Zeremonialschwert bei der Schatzinsel Oak Island (Kanada) entdeckt?

Zur Zeit geistert eine Meldung durchs Netz, dass ein Römisches Zeremonialschwert und sogar ein Römisches Schiffswrack bei der bekannten Schatzinsel Oak Island entdeckt wurde:


Link
 
Oak Island ist bekannt für seinen mysteriösen Schacht, der vor etwa 200 Jahren entdeckt wurde. Der Schacht war Anziehungspunkt für viele Abenteurer, weil diese einen Schatz zu finden hofften. Tatsächlich erwies sich das Ganze als technisch sehr anspruchsvolle Anlage. Irgend Jemand wollte offenbar etwas sehr gut verstecken, was auch immer es ist. Im Verlaufe der Grabungen drang Wasser in die Grube ein, dem auch mit Pumpen nicht beizukommen war. Viele Schatzgräber haben sich an die Grube versucht, zuletzt unterstützt von einem Fernsehsender, der daraus eine Art Soap Opera machte. Angeblich finden sich noch weitere Hinweise auf Römer in dem Gebiet.

Allerdings gibt es auch Kritiker, so kann man ein identisches Schwert auf ebay ersteigern, zumindest die Metalurgische Analyse spricht aber für die Echtheit. Eine Publikation des Fundes ist für
Anfang 2016 vorgesehen.

Montag, 21. September 2015

"Von Schwarzen Pyramiden und anderen Rätseln" als Ebook erschienen

Mein neues Buch "Von Schwarzen Pyramiden und anderen Rätseln" ist jetzt auch als Ebook erschienen. Man kann es 4 Wochen lang für den Preis zu 1,99€ downloaden. Es ist bereits bei Amazon zu haben, andere Händler werden folgen.

Update (23.09.2015): Inzwischen ist es auch bei ebook.de gelistet.


Montag, 14. September 2015

"Von Schwarzen Pyramiden und anderen Rätseln" erschienen

Bei Books on Demand ist mein neues Buch "Von Schwarzen Pyramiden und anderen Rätseln: Geheimnisse der Vergangenheit auf den Prüfstand" erschienen. Der Schwerpunkt liegt auf mögliche Kontakte antiker Kulturen mit dem vorkolumbianischen Amerika. Alleine mit diesem Thema beschäftigen sich drei Kapitel. Es werden aber auch andere Rätsel der Vergangenheit vorgestellt So werden u. a. das Voynich-Manuskript, Pompeji, Erdställe, Höhlengravierungen in der Fränkischen Schweiz, der Flores-Mensch und der Ebu-Gogo, eine neue Troja-Theorie und eine Schatzliste unter den Qumran-Schriftrollen behandelt.


Klappentext:

"Wer sich mit der Vergangenheit beschäftigt, stößt oft auf überraschende Rätsel. Scheinbar harte Fakten werden in Frage gestellt. Segelten die Karthager und Römer noch vor Kolumbus nach Amerika? Hat der Flores-Mensch bis in die Neuzeit überlebt? Findet sich unter den Qumran-Schriftrollen eine Liste mit Hinweisen zu vergrabenen Schätzen? Das Buch führt den Leser auf eine aufregende Reise durch vergangene Epochen."

Das Buch ist bisher nur bei BoD erhältlich, andere Online-Händler werden aber folgen. Der Link zu Google-Books ist hier.

Update (19.09.2015): Inzwischen ist es auch bei Amazon erschienen. Das Ebook ist ebenfalls inzwischen dort zu finden. Es ist für 4 Wochen für den Preis von 1,99 € zu haben.

Mittwoch, 18. Februar 2015

Neue Ausgabe von "Atlantis - Das Rätsel des Aristokles" bei BoD erschienen

Am 4. Februar erschien bei BoD eine neue Ausgabe von "Atlantis - Das Rätsel des Aristokles". Das Manuskript wurde überarbeitet, insbesondere die Einleitung, und lektoriert. Es ist zu einem zivilen Preis von 5,99 € zu haben, demnächst auch als Ebook. Das Ebook kann man vier Wochen lang zu einem Preis von 1,99 € erwerben (ab dem 20.02.2015), danach für 3,49 €. Die Printausgabe ist bereits bei Amazon und anderen Anbietern gelistet. Mehr Informationen über das Buch gibt es bei:

http://platons-atlantis.blogspot.de

Update: Das Ebook ist inzwischen erschienen (20.02.2015).

Mittwoch, 7. Mai 2014

"Die Kelten", 2. Auflage, als Ebook erschienen

Die 2. Auflage von "Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos" ist nun auch als Ebook erhältlich. In einigen Online-Shops kann man es bereits herunterladen, z. B. bei ebook.de:

http://www.ebook.de/de/product/22366705/rainer_kraemer_die_kelten.html

Das Ebook ist 8 Wochen lang zum Sonderpreis von 1,99 Euro verkäuflich. Die Amazon Kindle-Version ist hier zu finden:

http://www.amazon.de/Die-Kelten-Geschichte-Religion-Mythos-ebook/dp/B00K54HQRQ/ref=tmm_kin_title_0

Samstag, 5. April 2014

Neue Auflage von "Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos" erschienen

An dieser Stelle möchte ich eine Bekanntmachung in eigener Sache machen. Eine neue lektorierte Auflage von "Die Kelten: Geschichte - Religion - Mythos" ist bei BoD erschienen. Das Buch enthält 11 Abbildungen und ist bereits bei www.buchhandel.de und bei einigen Online-Buchhandlungen gelistet:

http://www.bod.de/buch/rainer-kraemer/die-kelten/9783735784186.html

http://www.bookbutler.de/compare?isbn=9783735784186

Ausführliche Informationen zum Inhalt sind hier zu finden:

http://rwkraemer.blogspot.de/2013/04/die-kelten-geschichte-religion-mythos.html


Donnerstag, 2. Januar 2014

Guthaben abfragen und aufladen mit dem Aldi Huawei Stick S4113 (MD 99140) und Debian Wheezy

Wenn man mit Debian Wheezy mit dem Notebook mobil unterwegs ist, hat man inzwischen einige Konfigurationswerkzeuge zur Verfügung. Eines davon ist gammu. An dem Beispiel eines Aldi Huawei Sticks soll hier gezeigt werden, wie man das Guthaben abfragen oder die Sim-Karte aufladen kann. Zunächst deaktiviert man unter den Netzwerkverbindungen (das Symbol rechts unten auf der Leiste) "automatisch verbinden" und die Pin-Abfrage (erst beim manuellen verbinden abfragen muss eingestellt sein), falls man den Stick mit dem KDE-Netzwerk-Manager schon konfiguriert hat. Falls dies erst noch erfolgen soll, entfallen diese Schritte.

Nun installiert man gammu und führt "gammu-config" als normaler User im Terminal aus. Der zu wählende Port ist "/dev/ttyUSB2". Mit "lsusb" sollte man überprüfen, ob der Stick im Modem-Modus ist. Die USB-ID lautet: "12d1:1436". Wenn dies nicht der Fall ist, findet man eine Anleitung hier. Die Anleitung ist aber nicht eins zu eins übertragbar, da auf der Seite von einem Stick mit einer anderen USB-ID gesprochen wird. Nun kann man gemäß der genannten Anleitung ab Schritt 3, Unterpunkt "usbserial" weiter vorgehen und auch den Schritt 4 durchführen. Hierbei ist zu beachten, dass man für die Pin-Eingabe und die Guthaben-Abfrage nicht unbedingt root sein muss, jedenfalls war das bei mir so. Die Funktion "Status" scheint für den Stick nicht zu funktionieren und das Guthaben Aufladen habe ich auch noch nicht getestet, sollte aber funktionieren.

Hier einige Befehle:

PIN:
gammu -c ${HOME}/.gammurc --entersecuritycode PIN 1234  #statt "1234" eigene Pin eingeben

Guthaben:
gammu -c ${HOME}/.gammurc getussd "*100#"

Guthaben aufladen:
sudo gammu -c ${HOME}/.gammurc getussd "*104*${16stellige_Guthabennummer}#"


Weitere Befehle findet man in der genannten Anleitung. Wie dort auch schon steht übernehme ich für auftretende Schäden keine Verantwortung.