Posts

Es werden Posts vom März, 2009 angezeigt.

Wie eine Grabung entsteht

Bild
Wer schon einmal eine archäologische Grabung gesehen hat, wird sich sicher gefragt haben, was da eigentlich vor sich geht. Meist sieht man nur eine von der Grasnarbe befreite Fläche mit einigen Löchern und vielleicht auch ein paar Aushubhaufen. Nun - auch wenn es nicht so aussieht, das Ganze hat System. Zunächst gibt es eine Reihe von Grabungsmethoden, so muss man bei einer altsteinzeitlichen Grabung anders vorgehen als z. B. bei einer eisenzeitlichen Siedlung oder einer mittelalterlichen Stadtkerngrabung. An dieser Stelle möchte ich die Methode der sog. "Flächengrabung" vorstellen, wie man sie bei einer jungsteinzeitlichen oder jüngeren vorgeschichtlichen Siedlung anwenden würde.

In den heutigen Zeiten knapper Kassen werden Grabungen meistens nur durchgeführt, wenn eine vorgeschichtliche Fundstelle von Baumaßnahmen bedroht ist. Natürlich gibt es auch reine Forschungsgrabungen, die von Universitäten durchgeführt werden, doch die sind relativ selten. Wenn man Archäologie stu…

Debian Lenny und LXDE

Bild
Heute gibt es mal wieder etwas über mein Hobby, das Betriebssystem Linux. Viele kennen vielleicht das Problem. Man hat einen alten Laptop zu Hause, auf dem schon lange keine aktuelle Software mehr läuft, aber man kann sich einfach nicht von dem guten Stück trennen. Hier kommt nun Linux ins Spiel. Denn mit etwas Erfahrung kann man sich mit Hilfe von Linux wie in einem Baukasten ein auf die eigenen Bedürfnisse angepasstes System zusammenbasteln. So sind auch das Grundsystem und die grafische Oberfläche zwei voneinander unabhängige Bausteine. Und hier kann man sehr viel an Ressourcen sparen. Denn bei Linux gibt es nicht nur Gnome, KDE oder XFCE als Desktopoberfläche, seit neuestem kann man sich auch das sparsame LXDE als grafische Oberfläche installieren. Bei meinem Toshiba Notebook nutzt LXDE im Grundbetrieb lediglich 100 MB des Arbeitsspeichers.

Doch wie installiert man es? Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Sowohl bei Debian, wie auch bei Ubuntu, kann man bei einem bereits existierende…